Meerschweinchen in Not
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Galerie Impressum Zur Startseite

Meerschweinchen in Not » Über Meerschweinchen » Eure Fragen » hormonell aktive Zysten und Flankenatmung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « erste ... « vorherige 2 3 [4] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen hormonell aktive Zysten und Flankenatmung
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Betty83
Mitglied


Dabei seit: 27.12.2018
Beiträge: 28

Themenstarter Thema begonnen von Betty83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also sie bekommt jeden Tag drei Mal BB und Sab gebe ich mit in den Päppelbrei, das bekommt sie also auch, mit Wasser nimmt sie es leider nicht, lässt es einfach raus laufen, findet es anscheinend ekelhaft. Ich päppel 3-4 x täglich mit je ca. 6mL, das klappt mittlerweile ziemlich gut, dazu habe ich den Bauch dann massiert und die Köttel beobachtet, heute morgen waren es schon wieder fast ganz normale Böhnchen, auch nicht mehr matschig, gestern hat sie aber wirklich gut gefressen und war sehr aktiv, der beste Tag seit langem, heute morgen konnte ich das wieder nicht recht einschätzen, sie hockte wieder eher vor der Rampe, als wenn sie sich nicht recht runter traut wegen des Bauches. Jetzt bin ich wieder verunsichert, doch noch abwarten Schulterzucken ? Dazu ist Alarm im Stall, sie brommselt alles und jeden an; das Gute, sie ist dadurch sehr aktiv; das Schlechte, sie lässt sich auch wieder extrem schnell vom fressen ablenken.

Dieses Okoubaka bekomme ich in der Apo? Und dann als Tropfen oder als Globoli?
Und Abrotanum?
Mir hatte die eine Ärztin noch son homöopatisches Zeugs mitgegeben für die Nieren, angeblich für die Leber, aber, ehrlich gesagt, traue ich mich nicht mehr noch etwas einzusetzen, was von der kommt. Auch das Nymphosal mag ich nicht mehr geben. Habe den Hersteller schon angeschrieben, der antwortet nicht. Mal gucken, ob ich dazu noch etwas finde. Werde heute mit Ovaria Comp. starten, denn so kann es nicht bleiben. Mal sehen, was sie nachher für einen Eindruck macht, ich hoffe, ganz ok, so wie gestern, dann würde ich heute nicht mehr mit ihr los.
17.01.2019 09:25 Betty83 ist offline E-Mail an Betty83 senden Beiträge von Betty83 suchen Nehmen Sie Betty83 in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Betty83: Bernadette
Lacri Lacri ist weiblich
Administrator


images/avatars/avatar-458.jpg

Dabei seit: 16.09.2008
Beiträge: 12.048
Herkunft: Bremerhaven

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von SchweinchenWob
Heike, kann man vielleicht mit Abrotanum den Appetit ankurbeln?

Ja, das könnte man. Das ist aber in dem Nymphosal, was sie bekommt schon mit enthalten. Ich denke, in dem Falle hilft es nicht weiter

Da fällt mir aber grad ein, dass man noch Nux Vomic (als Tabletten, die man zerbröseln kann) einsetzen kann. Das hilft auch gut bei Übelkeit. Mir hat es selber schon oft geholfen, wenn ich durch AB Magen-Darm-Probleme bzw. mit starker Übelkeit zu kämpfen hatte. Das hat besser als MCP gewirkt.

Ganz wichtig: die homöopathischen Mittel immer zeitversetzt zu den "chemischen" Medis geben. Mindestens eine Stunde. 2-3 wären besser.


Zitat:
Original von Betty83
Dazu ist Alarm im Stall, sie brommselt alles und jeden an; das Gute, sie ist dadurch sehr aktiv; das Schlechte, sie lässt sich auch wieder extrem schnell vom fressen ablenken.

Ich denke, die Ursache von dem Ganzen sind die Zysten. Die ziehen dann einen Rattenschwanz an Beschwerden hinter sich her...

Zitat:
Dieses Okoubaka bekomme ich in der Apo? Und dann als Tropfen oder als Globoli?Und Abrotanum?

Ja, das gibt es in der Apotheke.
Ich nehme immer am liebsten die Tropfen, wenn das Tier Darmprobleme hat.
Die Globuli sind mit Zucker und schaden dem Darm mehr als das bischen Alkohol in den Tropfen. Das muss man immer abwägen, wo die größten Probleme sind - Leber oder Darm.

Zitat:
Mir hatte die eine Ärztin noch son homöopatisches Zeugs mitgegeben für die Nieren, angeblich für die Leber, aber, ehrlich gesagt, traue ich mich nicht mehr noch etwas einzusetzen, was von der kommt.

Was hat sie denn da gegeben?

Zitat:
Auch das Nymphosal mag ich nicht mehr geben. Habe den Hersteller schon angeschrieben, der antwortet nicht. Mal gucken, ob ich dazu noch etwas finde. Werde heute mit Ovaria Comp. starten, denn so kann es nicht bleiben.

Ich würde auch schauen, dass ich eher das Ovaria gebe. Das Nymphosal scheint bei Meeris nicht so gut anzuschlagen.

An Kräutern kannst Du Frauenmantel, Pfefferminze, Himbeerblätter und Schafgarbe füttern. Letztere wirkt auch gleich ein wenig entkrampfend. Ich kaufe meine Kräuter immer bei Hansemanns. Die sind wirklich sehr gut dort und preislich auch absolut ok: https://www.hansemanns-team.de/

LG Heike

__________________
.
.


Ich kann verstehen, wenn Menschen in ihrer eigenen kleinen Welt leben, aber...
ich wünschte, sie würden da bleiben und nicht ständig meine Welt besuchen...

17.01.2019 11:22 Lacri ist offline E-Mail an Lacri senden Homepage von Lacri Beiträge von Lacri suchen Nehmen Sie Lacri in Ihre Freundesliste auf
Betty83
Mitglied


Dabei seit: 27.12.2018
Beiträge: 28

Themenstarter Thema begonnen von Betty83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kennt ihr euch mit dem Nymphosal aus smile ? Ich finde im Bezug auf Meeris nichts im Internet, aber bei uns hatte es besser angeschlagen als das Ovaria, deshalb würde ich das eigentlich lieber geben, aber ich bin jetzt wirklich übervorsichtig bei allem, was von der Ärztin kommt. In welcher Dosis sollte man das Nymphosal verabreichen? Wir hatten damals 0,2mL morgens und abends gegeben und da war fast kein Brommseln mehr zu hören.

Sie bekommt ja Abends auch noch diese Tabletten Omeprazol aufgelöst in 5mL Wasser -> davon dann 0,5mL von der Meeri-Tierärztin. Um ihr jetzt nicht zu viel zu geben, würde ich es dan erstmal mit diesem Okoubaca versuchen.

Ach, das Nieren-Zeugs heißt Nephrostat. Ich habe das auch schon mal bei meiner alten Hündin eingesetzt, da aber keine Wirkung bemerken können. Davon sollte ich, glaube ich, 0,6mL täglich dem Schweinchen geben. Habe ich aber dann nicht gemacht, weil ich jetzt Angst habe.

Danke für eure tolle Hilfe und Unterstützung Daumen hoch
17.01.2019 13:36 Betty83 ist offline E-Mail an Betty83 senden Beiträge von Betty83 suchen Nehmen Sie Betty83 in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Betty83: Bernadette
SchweinchenWob SchweinchenWob ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-702.jpg

Dabei seit: 05.01.2013
Beiträge: 2.913
Herkunft: Niedersachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Du kannst auch Mariendistelsamen füttern, fällt mir selbst beim Füttern gerade ein ... Kopf an Wand Die sind auch gut für die Leber. Wir haben Busti mit Okoubaka behandelt und Rodicare Hepato, seitdem gibt's die Samen. Auch von Hansemanns und offensichtlich sehr schmackhaft. smile

Falls es Dich ein wenig tröstet: Unsere hält den Kopf schiefer als eh und je, frißt wie ein Scheunendrescher, klettert das Plexi hoch und ist putzmunter. Nur halt krumm. Muß ich mich wohl mit abfinden. Schulterzucken

__________________
Simone, Salatbarbetreuerin für die FLAUSCHLINGE: Robusta & Percy.

1991 meerifiziert.
In memoriam und dankbar für: Olympia, Odysseus, Penelope; Zeus, Charlene, Mickey, Charley, Delusion, Chili, Cheyenne; Mortimer, Jedsiah; Shadowspell, Buzz; Krümel, Fussel; Herman, Merle, Hennes.
17.01.2019 21:50 SchweinchenWob ist offline E-Mail an SchweinchenWob senden Beiträge von SchweinchenWob suchen Nehmen Sie SchweinchenWob in Ihre Freundesliste auf
Betty83
Mitglied


Dabei seit: 27.12.2018
Beiträge: 28

Themenstarter Thema begonnen von Betty83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Puh, ich glaube, wir können wirklich ein bisschen entspannen und durchatmen. Sie ist eindeutig besser drauf, puschelt sich nicht mehr so, hängt ständig an diversen Heufressstellen herum, frisst Fenchel, Zucchini, Paprika, Gurke, Salat, sogar ab und an mal etwas Möhre, wenn gerade nix besseres da ist großes Grinsen . Knabbert sogar wieder interessiert an trockenen Kräutern herum, wechselt häufig die Etage. Das Gewicht ist rauf gegangen auf 775g Freude , sie wirkt nicht mehr verstopft und beim massieren setzt sie auch keinen Kot mehr ab. Will ich sie raus nehmen, dann flitzt sie wie ein geölter Blitz durch das Gehege, weil sie nicht will. Ich bin deshalb gestern nicht mit ihr los und habe auch das Okoubaker nicht gekauft, aber es steht definitiv auf meiner to-do-Liste, falls es doch wieder Berg ab gehen sollte. Meine Güte, ihr könnt euch nicht vorstellen, wie erleichtert ich bin...ich weiß, ihr könnt es euch doch sehr gut vorstellen smile . Endlich konnte ich wieder besser schlafen. Sie ist natürlich noch nicht ganz die Alte, ich hoffe, das schaffen wir auch noch, aber zumindest deutlich besser. Hat sogar mein Mann gesehen, der sich jetzt nicht so mit den Schweinchen befasst. Ich habe mich sogar getraut ihr das Nymphosal wieder zu geben.

@SchweinchenWob: Was hat dein Schweinchen denn, dass es den Kopf so schief hält? Kam das plötzlich? Kann so etwas durch eine Mangelerscheinung auftreten? Ich glaube, ich habe mal irgendwo was dazu gelesen.

Ich habe gestern dann noch einige Kräuter bestellt, sie bekommen aber sowieso immer so Kräutermischungen, die streue ich meist über den Einstreu im ganzen Gehege, dann haben sie was zum schnüffeln und wühlen und es gibt keinen Ärger am Futternapf.
18.01.2019 07:25 Betty83 ist offline E-Mail an Betty83 senden Beiträge von Betty83 suchen Nehmen Sie Betty83 in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Betty83: Bernadette
SchweinchenWob SchweinchenWob ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-702.jpg

Dabei seit: 05.01.2013
Beiträge: 2.913
Herkunft: Niedersachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn wir das wüßten. Schulterzucken Milben, Schlaganfall, Ohrinfektion war im Gespräch. War es aber wohl alles nicht. Vermutlich Streß nach zwei verstorbenen Kumpeln. Mal ist es schlimmer, mal weniger. Aber solange sie frißt ... Verlegen

__________________
Simone, Salatbarbetreuerin für die FLAUSCHLINGE: Robusta & Percy.

1991 meerifiziert.
In memoriam und dankbar für: Olympia, Odysseus, Penelope; Zeus, Charlene, Mickey, Charley, Delusion, Chili, Cheyenne; Mortimer, Jedsiah; Shadowspell, Buzz; Krümel, Fussel; Herman, Merle, Hennes.
18.01.2019 09:54 SchweinchenWob ist offline E-Mail an SchweinchenWob senden Beiträge von SchweinchenWob suchen Nehmen Sie SchweinchenWob in Ihre Freundesliste auf
Betty83
Mitglied


Dabei seit: 27.12.2018
Beiträge: 28

Themenstarter Thema begonnen von Betty83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dieses E. Cuniculi wurde bestimmt bereits ausgeschlossen, oder? Echt kuriose Tiere manchmal. Haben irgendwas, aber anscheinend auch nicht richtig, nur ein bisschen, mal ein bisschen mehr, mal ein bisschen weniger. Stimmt, wenn sie denn frisst scheint es ihr ja soweit gut zu gehen. Vielleicht verschwindet es ja auch irgendwann einfach wieder von selbst.
18.01.2019 12:02 Betty83 ist offline E-Mail an Betty83 senden Beiträge von Betty83 suchen Nehmen Sie Betty83 in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Betty83: Bernadette
SchweinchenWob SchweinchenWob ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-702.jpg

Dabei seit: 05.01.2013
Beiträge: 2.913
Herkunft: Niedersachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das hat wohl noch andere Symptome, daher hat sie es hier nicht weiter verfolgt. Ohren waren plausibler, nachdem auch Milben ausgeschlossen wurden und die Meeri-Fachärztin nach ihrer nicht ganz so erfahrenen Kollegin der Vorwoche auch den Schlaganfall für unwahrscheinlich hielt.

Ja, oder sie haben eigentlich nichts und liegen den nächsten Tag tot im Gehege. Kopf an Wand Kurios trifft es genau.

__________________
Simone, Salatbarbetreuerin für die FLAUSCHLINGE: Robusta & Percy.

1991 meerifiziert.
In memoriam und dankbar für: Olympia, Odysseus, Penelope; Zeus, Charlene, Mickey, Charley, Delusion, Chili, Cheyenne; Mortimer, Jedsiah; Shadowspell, Buzz; Krümel, Fussel; Herman, Merle, Hennes.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von SchweinchenWob: 18.01.2019 22:32.

18.01.2019 22:31 SchweinchenWob ist offline E-Mail an SchweinchenWob senden Beiträge von SchweinchenWob suchen Nehmen Sie SchweinchenWob in Ihre Freundesliste auf
motorradhasi motorradhasi ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 24.02.2013
Beiträge: 1.141
Herkunft: Berlin - Prenzlauer Berg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich glaub, es is eher andersrum. Die Schweine machen den ganzen Tag Party und verausgaben sich, so dass wir denken, die geben bald die Gurke ab, wenn wir nach Hause kommen. Kopf an Wand Und kurz bevor wir sie in die Transportbox packen, holen sie schnell den Nothappen unterm Streu vor, der sie für den Tierarztbesuch gerade noch so stärkt. Schulterzucken

__________________
Facility Managerin im Schweinfamilienhaus

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von motorradhasi: 19.01.2019 21:20.

19.01.2019 21:18 motorradhasi ist offline E-Mail an motorradhasi senden Homepage von motorradhasi Beiträge von motorradhasi suchen Nehmen Sie motorradhasi in Ihre Freundesliste auf
Betty83
Mitglied


Dabei seit: 27.12.2018
Beiträge: 28

Themenstarter Thema begonnen von Betty83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja genau, die eine Tierärztin meinte auch, es gäbe nichts Schlimmeres als Meerschweinchen, bei einem Hund oder Katze weiß man schnell, was genau los ist, ein Schweinchen sitzt einfach plötzlich halb tot da herum und niemand weiß, wieso das so ist.

Speedy geht es allgemein richtig gut, sie hängt schon fast wieder über der Scheibe, wenn ich komme. Ist wohl noch etwas skeptisch, ob ich sie nicht wieder raushole und päppel. Ne, das findet sie nach wie vor ziemlich ätzend im Gegensatz zu meinem Spiderschwein, was letzte Tage schon kam und sich neugierig die ganze Spritze ins Maul geschoben hat. Am Freitag und Samstag hatte sie leider wieder totale Matschköttel, aber ich glaube, das lag an dem Schuss Öl, den ich ihr am Do mit in den Brei gerührt habe, es ging ihr dennoch richtig gut. Ich habe deshalb ab Samstag morgens nicht mehr gepäppelt und habe auch alle Medis komplett weg gelassen, weil ich mir dachte, dass der Darm vielleicht auch mal ne Pause braucht, in allen möglichen Sachen ist auch Zucker drin, was dann auch wieder nicht so geil für den Darm ist und aufgegast war sie garnicht. Ich habe das Schwein einfach mal in Ruhe gelassen und nur beobachtet. Sie hat supergut gefressen und sich auch viel bewegt. Heute Abend geht's nochmal auf die Waage und ich kontrolliere nochmal ihren Kot, sie frisst aber auch wirklich viel Heu. Ich füttere gerade drei versch. Heusorten, weil mir das echt wichtig ist, dass sie davon wirklich genug frisst. Sollte sie noch immer Matschkot haben, werde ich mal Dysticum besorgen und gucken, ob ich das irgendwie in sie rein bekomme.
Heute, 07:34 Betty83 ist offline E-Mail an Betty83 senden Beiträge von Betty83 suchen Nehmen Sie Betty83 in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Betty83: Bernadette
Seiten (4): « erste ... « vorherige 2 3 [4] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Meerschweinchen in Not » Über Meerschweinchen » Eure Fragen » hormonell aktive Zysten und Flankenatmung

Onlineshop für alle Nager

Forensoftware: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH | Style: planetBlue V1 Š 2003 FiŽeb@ll