Meerschweinchen in Not
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Galerie Impressum Zur Startseite

Meerschweinchen in Not » Über Meerschweinchen » Eure Fragen » hormonell aktive Zysten und Flankenatmung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen hormonell aktive Zysten und Flankenatmung
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Betty83
Mitglied


Dabei seit: 27.12.2018
Beiträge: 32

smile hormonell aktive Zysten und Flankenatmung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

ich stelle mich mal eben vor: Ich heiße Bernadette, bin 35Jahre alt, seit 10Jahren Schweinebesitzerin. Ich habe aktuell drei Schweinchen. Speedy 6J Glatthaar, Shaun 4J Lunky und Pepper 1J Peruaner. Nun zu meinem Problemchen. Meine Speedy hat sich nun mit sechs überlegt, es wäre witzig, sie würde hormonell aktive Eierstockzysten bilden. Angefangen hat es im September. Ihr sind die Haare an den Hinterläufen ausgefallen, habe mich gewundert, dann begann das Gebrommsel, gefolgt von starken Gewichtsverlust (730g, wobei eh sehr zartes Schweinchen). Die Ärztin spritze ihr vier Mal HCG im Abstand von 7Tagen. Wir hatten Ruhe von Mitte Oktober bis Mitte Dezember. Da begann alles wieder von vorne. Ich wieder zum gleichen Doc, die lehnte eine weitere Spritzenbehandlung ab und meinte, ich solle kastrieren lassen. Da Speedy bereits wieder bei 780g gelandet war und sie auch schon 6,5J ist, lehnte ich das aber ab. Daraufhin bekam ich Ovaria Comp. von Heel, ich solle mir aber keine Hoffnungen machen. Irgendwie wirkte es nicht wirklich, habe es bis kurz vor Sylvester versucht. Bin daraufhin zu meiner Hundetierärztin, die sagte auch, ich solle auf keinen Fall operieren lassen und hat ihr Nymphosal gespritzt. Das gebe ich nun oral täglich je morgens und abends 0,2mL. Wir haben es bereits auf ca. 840g geschafft, das Gebrommsel ist nicht ganz verschwunden, aber deutlich besser geworden. Mir ist aber bei der Tierärztin letzte Woche schon aufgefallen, dass mein Schweinchen dort Flankenatmung hatte, ich schob es auf den Tierarztstress und sprach es deshalb nicht an. Jetzt beobachte ich das aber immer noch, sie frisst gut, sie verhält sich absolut normal, keinen Durchfall, keine Bewegungsunlust, kein niesen, kein schnaufen, bettelt und ist neugierig, klarer Blick, saubere Augen und Nase. Kann es von dem gestörten Hormonhaushalt herrühren? Kennt das jemand von euch von einem älteren Zystenschwein? Ach ja, sie hat ganz kleine Zysten, von außen unauffällig, es drückt also nichts auf Organe. Ich befürchte sonst schon Herz, aber von heute auf morgen?

Danke für's lesen und vielleicht findet sich jemand mit hormongestörten Damen , der sowas evtl. auch schon erlebt hat

LG
Betty
03.01.2019 14:50 Betty83 ist offline E-Mail an Betty83 senden Beiträge von Betty83 suchen Nehmen Sie Betty83 in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Betty83: Bernadette
Lacri Lacri ist weiblich
Administrator


images/avatars/avatar-458.jpg

Dabei seit: 16.09.2008
Beiträge: 12.111
Herkunft: Bremerhaven

RE: hormonell aktive Zysten und Flankenatmung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Betty,
ich hatte schon öfter Damen mit Hormonproblemen. Gerade die kleinen sind meist die fiesen, die am meisten Probleme machen.

Hier hat eine Erstbehandlung mit Ovogest und danach eine Dauerbehandlung mit Ovaria Comp. geholfen. Damit bin ich all die Jahre gut gefahren.

Zu der Flankenatmung:
es kann durchaus passieren, dass Herzprobleme von heute auf morgen sichtbar werden - was nicht heißen muss, dass sie diese erst seit jetzt haben. Es kann schon länger schlummern. Das Herzproblem kann sich nach und nach verschlimmern und dann kann sich Wasser in der Lunge ansammeln, wodurch sie Atemprobleme bekommen. Man kann das aber mit Herztabletten und Entwässerungsmittel prima in den Griff bekommen.

Vlt. ist auch der Stress, den sie durch ihre Hormonprobleme hatte daran beteiligt, dass das Herz nun angegriffen ist.

Ich würde das mal genauer untersuchen lassen, evtl. einen Herzultraschall machen lassen.

LG Heike & die Salatkiller

__________________
.
.


Ich kann verstehen, wenn Menschen in ihrer eigenen kleinen Welt leben, aber...
ich wünschte, sie würden da bleiben und nicht ständig meine Welt besuchen...

03.01.2019 20:10 Lacri ist offline E-Mail an Lacri senden Homepage von Lacri Beiträge von Lacri suchen Nehmen Sie Lacri in Ihre Freundesliste auf
SchweinchenWob SchweinchenWob ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-729.jpg

Dabei seit: 05.01.2013
Beiträge: 2.954
Herkunft: Niedersachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo auch von mir. Falls Du mal Rodicare Pregno ausprobieren willst/sollst, hätte ich welches abzugeben. Das soll laut unserer TÄ die neue Wunderwaffe sein ...

__________________
Simone, Salatbarbetreuerin für die FLAUSCHLINGE: Robusta & Percy.

1991 meerifiziert.
In memoriam und dankbar für: Olympia, Odysseus, Penelope; Zeus, Charlene, Mickey, Charley, Delusion, Chili, Cheyenne; Mortimer, Jedsiah; Shadowspell, Buzz; Krümel, Fussel; Herman, Merle, Hennes.
03.01.2019 20:45 SchweinchenWob ist offline E-Mail an SchweinchenWob senden Beiträge von SchweinchenWob suchen Nehmen Sie SchweinchenWob in Ihre Freundesliste auf
Betty83
Mitglied


Dabei seit: 27.12.2018
Beiträge: 32

Themenstarter Thema begonnen von Betty83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also, ich habe mich heute nach der Arbeit vor den Stall gehockt, da ist mir aufgefallen, dass sie heute die Haare extrem puschelt und irgendwie anscheinend die Etage heute nicht gewechselt hat. Habe sie raus genommen, wieder abgenommen auf knapp unter 800g traurig . Toll. Bin dann nochmal zum Doc, sie sah die Atmung auch sofort, meinte, so schlimm sei es letzte Tage aber definitiv nicht gewesen, als ich da war, sie hätte das auch wohl gesehen und auf den Stress zurück geführt. Sie hat die Maus abgehört, meinte aber, sie könne jetzt so am Herzen nicht wirklich was hören und geht eher davon aus, dass sie sich was eingefangen hat, weil das Immunsystem durch die hormonelle Belastung und des schlechten Gewichts nicht gut drauf war. Jetzt gibt es Antibiotika und Cortison. Das Nymphosal lasse ich jetzt erstmal weg, das wird sonst bestimmt zu viel für die Verdauung, oder? Habe unter Speedys Kuschelhöhle jetzt ein SnuggleSafe gepackt und die Kuschelhöhle mit Heu ausgestopft. Nun heißt es: Abwarten. Sie frisst, wechselt aber die Etage nicht mehr, als sei ihr das zu anstrengend. Man, so schnell wird aus einem erst ganz fitten Schweinchen ein richtig krankes, armes Ding. Die andere Tierärztin meinte mal zu mir "Alles was frisst, stirbt nicht." Versuche mich jetzt daran zu krallen. Hoffentlich kommt sie wieder hoch. Gut, dass Wochenende ist, ich werde Speedy stundenweise trennen, damit die anderen ihr nicht immer alles weg futtern können und sie sich in Ruhe den Bauch voll schlagen kann. Die anderen beiden mampfen nämlich sonst den grünen Hafer und die Erbsenflocken in sich rein und Speedy kann nicht so schnell und gerade die braucht das ja :| .

Leider haben wir hier keine richtigen Meerschweinchen-Tierärzte. Die, bei der ich sonst war, ist auch gelistet als Kennerin und kommt mir dann mit der Vollkastration traurig , die anderen beiden in meiner Nähe kann ich gleich ab haken, bleibt nur meine Hundetierärztin, der leider ein wenig Erfahrung fehlt. Sie hatte überlegt zu röntgen, meinte aber, das würde keinen Sinn machen. Sie ist immer super bemüht, hat mir aber vorhin auch gesagt, ich solle mir darüber im klaren sein, dass das Schwein schon alt ist. Aber warum geht plötzlich alles den Bach runter? Letzte Tage noch bestens drauf, hüpft fröhlich auf den Häuschen rum (wog auch nur knapp über 800g) und jetzt plötzlich geht es ihr so schlecht? Das passt doch nicht so zum Herzen, finde ich. Ich hoffe, die Tierärztin hat Recht und das Antibiotikum hilft ihr.

Ist Rodicare ein extra Futtermittel? Ist das zum päppeln? Sie frisst von selbst, wenigstens etwas. Ich würde das sonst wirklich probieren, sie muss ja bei Kräften bleiben.

Danke für eure Antworten
03.01.2019 21:16 Betty83 ist offline E-Mail an Betty83 senden Beiträge von Betty83 suchen Nehmen Sie Betty83 in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Betty83: Bernadette
Sbienchen Sbienchen ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-606.jpg

Dabei seit: 11.06.2009
Beiträge: 1.352
Herkunft: Niedersachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Bernadette,

du weißt ja, dass Meerschweinchen gute Schauspieler sind. Bis gar nichts mehr geht, tun sie so als ob nicht ist. Das muss ich mir auch immer wieder in solchen Situationen sagen lassen.
Rodicare Pregno scheinen Tropfen zu sein.

Wenn du meinst, dass Speedy gepäppelt werden muss, kann ich dir bunny goVet RescueFeed empfehlen. Das wird bei mir bisher immer freiwillig gefressen. Ich mische immer einen Teel.Schmelzflocken(für Babies), zwei Teel. Päppelpulver und einen Teel. Baby Apfel in Karotte mit etwas heißem Wasserzu einem Brei. Entweder wird er bei mir vom Finger geschleckt oder selbständig gefressen.

Aber die richtigen Experten hier sind andere als ich.


Von mit alle guten Wünsche für Speedy.
Sabine

__________________
Life is our only time machine
It only goes one way it seems
We learn how as we float downstream

Declan O'Rourke
03.01.2019 21:55 Sbienchen ist offline E-Mail an Sbienchen senden Beiträge von Sbienchen suchen Nehmen Sie Sbienchen in Ihre Freundesliste auf
SchweinchenWob SchweinchenWob ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-729.jpg

Dabei seit: 05.01.2013
Beiträge: 2.954
Herkunft: Niedersachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Rodicare heißt die Serie, davon gibt's inzwischen einige Produkte. Der Päppelbrei wird hier gern genommen - Critical Care z. B. verschmähen meine. Das Pregno ist eine Tropflösung zum Eingeben.

Ich kann das gerade gut nachvollziehen; meine Schweinchen sind auch über Nacht alt geworden. Der Jüngste hat eine Lungenentzündung nicht überstanden, die Nächste ist drei Wochen später hinterher gereist und seit gestern habe ich ein Ömchen mit Schiefhals. Im Moment scheint der Wurm drin zu sein. Ich drücke Deiner Speedy die Daumen!

Thema Tierarzt: Wo wohnt Ihr? Das macht es leichter in Sachen Tips. Grobe Region reicht ja.

__________________
Simone, Salatbarbetreuerin für die FLAUSCHLINGE: Robusta & Percy.

1991 meerifiziert.
In memoriam und dankbar für: Olympia, Odysseus, Penelope; Zeus, Charlene, Mickey, Charley, Delusion, Chili, Cheyenne; Mortimer, Jedsiah; Shadowspell, Buzz; Krümel, Fussel; Herman, Merle, Hennes.
03.01.2019 22:18 SchweinchenWob ist offline E-Mail an SchweinchenWob senden Beiträge von SchweinchenWob suchen Nehmen Sie SchweinchenWob in Ihre Freundesliste auf
Ina B.
Mitglied


Dabei seit: 29.04.2014
Beiträge: 439
Herkunft: Potsdam

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Flankenatmung hört sich nicht gut an. Ich würde da mal ein Röntgenbild machen lassen, da sieht man, ob Wasser in der Lunge ist oder ob das Herz vergrößert ist.
Das Rodicare Pregno hat hier leider auch keine Wunder bewirkt.
Vielleicht erinnert sich noch jemand an meine Ronja, die starke Hormonprobleme hatte. Nachdem ihr Herzproblem behandelt wurde, ließen die Hormonprobleme nach, sie wurde ruhiger und bekam wieder Fell.
Ich hoffe, ihr habt noch die Zeit um das abklären zu lassen und einen Tierarzt, der da mitmacht.
03.01.2019 22:49 Ina B. ist offline E-Mail an Ina B. senden Beiträge von Ina B. suchen Nehmen Sie Ina B. in Ihre Freundesliste auf
Betty83
Mitglied


Dabei seit: 27.12.2018
Beiträge: 32

Themenstarter Thema begonnen von Betty83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich komme aus dem Münsterland, Reken heißt der Ort (48734). Die ortsansässigen Tierärzte habe ich durch, die sind nix, dann eine Ärztin aus Dülmen, die mir eben von einer Notstation empfohlen wurde, die kam mir dann mit der Kastration, aktuell bin ich eben dann bei meiner Hundetierärztin, die ist 18km weit weg. Im Ruhrgebiet gibt es ein paar Tierärzte, die gelistet sind, aber das ist zu weit und unter der Woche fast unmöglich da hin zu kommen wegen Stau im Berufsverkehr.

Ich hatte heute morgen den Eindruck, als wäre die Atmung ein bisschen besser geworden, sie kam auch wieder zum fressen, aber ich bin jetzt natürlich der Arsch, der sie zum Doc geschleppt hat, also ist man mir gegenüber extrem kritisch. Sie ist aktuell sehr wählerisch, was das Futter an geht, Salat ist cool und Heu zum Glück auch, Gurke und Paprika meist auch, dann hört es aber schon fast auf. Doof, dass kein Sommer ist, mit Gras würde ich sie bestimmt bald hoch bekommen.

Also, ich will sie nicht päppeln, weil sie ja frisst, ich denke, dass ist nicht notwendig, aber ich brauche etwas, womit ich sie fett bekomme. Hochkalorisch quasi und dazu gut schmeckend. Gibt es da was?
04.01.2019 07:11 Betty83 ist offline E-Mail an Betty83 senden Beiträge von Betty83 suchen Nehmen Sie Betty83 in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Betty83: Bernadette
SchweinchenWob SchweinchenWob ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-729.jpg

Dabei seit: 05.01.2013
Beiträge: 2.954
Herkunft: Niedersachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Du kannst ihr den Päppelbrei auch im Schälchen oder im Napf anbieten, dann kann sie ihn selbst fressen. Hochkalorisch ist das Zeug auf jeden Fall.

__________________
Simone, Salatbarbetreuerin für die FLAUSCHLINGE: Robusta & Percy.

1991 meerifiziert.
In memoriam und dankbar für: Olympia, Odysseus, Penelope; Zeus, Charlene, Mickey, Charley, Delusion, Chili, Cheyenne; Mortimer, Jedsiah; Shadowspell, Buzz; Krümel, Fussel; Herman, Merle, Hennes.
04.01.2019 07:37 SchweinchenWob ist offline E-Mail an SchweinchenWob senden Beiträge von SchweinchenWob suchen Nehmen Sie SchweinchenWob in Ihre Freundesliste auf
Betty83
Mitglied


Dabei seit: 27.12.2018
Beiträge: 32

Themenstarter Thema begonnen von Betty83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ach, danke, ich habe es mal bestellt, vielleicht mag sie das ja gern, wenn ich ihr das so anbiete und vielleicht koche ich heute Abend mal selbst was, Möhre mit Banane und Haferflocken, oder so.
04.01.2019 08:19 Betty83 ist offline E-Mail an Betty83 senden Beiträge von Betty83 suchen Nehmen Sie Betty83 in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Betty83: Bernadette
SchweinchenWob SchweinchenWob ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-729.jpg

Dabei seit: 05.01.2013
Beiträge: 2.954
Herkunft: Niedersachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Klingt auch gut. Ich hab für Notfälle immer Babybrei im Hause - manche hier haben gute Erfahrungen damit gemacht, das Päppelkram damit anzurühren. Ich hab immer so wählerische Exemplare hier, ich kann das nie pauschal sagen, was die mögen. Ist auch immer tagesformabhängig. Verlegen

__________________
Simone, Salatbarbetreuerin für die FLAUSCHLINGE: Robusta & Percy.

1991 meerifiziert.
In memoriam und dankbar für: Olympia, Odysseus, Penelope; Zeus, Charlene, Mickey, Charley, Delusion, Chili, Cheyenne; Mortimer, Jedsiah; Shadowspell, Buzz; Krümel, Fussel; Herman, Merle, Hennes.
04.01.2019 08:55 SchweinchenWob ist offline E-Mail an SchweinchenWob senden Beiträge von SchweinchenWob suchen Nehmen Sie SchweinchenWob in Ihre Freundesliste auf
Betty83
Mitglied


Dabei seit: 27.12.2018
Beiträge: 32

Themenstarter Thema begonnen von Betty83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Babybrei Gruebel ? Also so mit Gries und so? Oder einfach ein Gläschen mit Möhren zB? Ich musste mal ein Schwein päppeln wegen ner Zahngeschichte, da habe ich einfach so einiges miteinander pürriert, klappte gut und kam auch gut an, Schwein ist leider trotzdem gestorben.
Irgendwie denke ich natürlich, warum soll ich son Mist machen, wenn sie doch frisst. Mir geht es eher darum, dass sie viele Kalorien zu sich nimmt, nur Salat und Gurke ist ja nix.
Tja, meine sind auch manchmal so verwöhnte Nasen. Letzte Woche war Brokkoli der absolute Renner, also habe ich gestern noch schnell was gekauft, da wurde dann nur die Nase empört gerümpft. Tja, manchmal denke ich schon, sie mögen mir doch bitte morgens einen Speiseplan überreichen, was heute so angesagt ist, dann muss ich nicht erst alles durch probieren Augenzwinkern . Aktuell biete ich einfach alles an, was geht.

Ach so, ich muss noch nie so Antibiotika verabreichen, muss ich da für den Darm noch was beachten?
04.01.2019 12:09 Betty83 ist offline E-Mail an Betty83 senden Beiträge von Betty83 suchen Nehmen Sie Betty83 in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Betty83: Bernadette
SchweinchenWob SchweinchenWob ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-729.jpg

Dabei seit: 05.01.2013
Beiträge: 2.954
Herkunft: Niedersachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Einfache Gläschen mit Möhren oder Apfel-Banane.

Für den Darm kannst Du BeneBac geben, gibt's beim Tierarzt oder im Internet. Das nehmen sie meist auch gerne, das ist wohl süß.

Die Idee mit dem Speiseplan gefällt mir. Das sollten wir durchsetzen. großes Grinsen

__________________
Simone, Salatbarbetreuerin für die FLAUSCHLINGE: Robusta & Percy.

1991 meerifiziert.
In memoriam und dankbar für: Olympia, Odysseus, Penelope; Zeus, Charlene, Mickey, Charley, Delusion, Chili, Cheyenne; Mortimer, Jedsiah; Shadowspell, Buzz; Krümel, Fussel; Herman, Merle, Hennes.
04.01.2019 13:41 SchweinchenWob ist offline E-Mail an SchweinchenWob senden Beiträge von SchweinchenWob suchen Nehmen Sie SchweinchenWob in Ihre Freundesliste auf
Sbienchen Sbienchen ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-606.jpg

Dabei seit: 11.06.2009
Beiträge: 1.352
Herkunft: Niedersachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Du kannst ja mal versuchen, das Gemüse mit dem Sparschäler in feine Streifen zu schneiden. Das klappt gut bei festerem Gemüse wie Möhren, rote Beete oder auch der Strunk vom Brokkoli. Aber auch Paprika lässt sich gut damit schneiden. Manchmal wird das Futter interessanter, wenn es in anderer Form gegeben wird. Außerdem lassen sich diese Gemüsestreifen sehr bequem "einziehen". Vielleich animiert das Speedy ja, auch etwas anderes als Gurke und Salat zu fressen.
Mit Babbybrei sind die Gläschen für Babys gemeint, genau. Bei mir geht am besten Apfel in Karotte.
Wenn du selber etwas kochst und Speedy es gerne frisst, ist das doch auch gut.

Bei einer Gabe von Antibiotika würde ich immer gleich benebac geben, um Durchfall zu vermeiden.
Welches Antibiotikum bekommt Speedy denn?

Gruß
Sabine

Ups, SchweinchenWob war schneller als ich großes Grinsen

__________________
Life is our only time machine
It only goes one way it seems
We learn how as we float downstream

Declan O'Rourke

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Sbienchen: 04.01.2019 13:48.

04.01.2019 13:48 Sbienchen ist offline E-Mail an Sbienchen senden Beiträge von Sbienchen suchen Nehmen Sie Sbienchen in Ihre Freundesliste auf
Betty83
Mitglied


Dabei seit: 27.12.2018
Beiträge: 32

Themenstarter Thema begonnen von Betty83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hach, die Fr. Doktor sagte gestern noch was von BeneBac, als ich aber zuhause ins Tütchen geguckt habe, war da nix drin, hat sie das wohl vergessen. Ich schaue mal zuhause nach mit dem Antibiotikum. Die haben mir das für eine Woche direkt dosiert aufgezogen in Spritzen, deshalb weiß ich nicht, ob die den Namen aufgeschrieben hat.
Das mit dem Sparschäler ist ne tolle Idee, werde ich mal versuchen. Kann eh sein, dass heute Abend zB Möhre voll angesagt ist, wie gesagt, ist immer so ne Sache. Man füttert Möhre, alle gucken doof, man füttert keine Möhre und dann gucken sie erst recht doof großes Grinsen .

Danke für eure Hilfe Daumen hoch
04.01.2019 14:12 Betty83 ist offline E-Mail an Betty83 senden Beiträge von Betty83 suchen Nehmen Sie Betty83 in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Betty83: Bernadette
Betty83
Mitglied


Dabei seit: 27.12.2018
Beiträge: 32

Themenstarter Thema begonnen von Betty83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So, ihr Lieben, ich habe das Schweinchen nun nochmal beobachtet. Abgenommen hat sie von gestern auf heute zum Glück nicht. Habe sie dann auf eine separate Etage gesetzt und gefüttert, die anderen auch. Sie frisst, aber hauptsächlich Salat, Gurke, Heu und Haferstängel. Zähne können es also auch nicht sein, sonst würde sie ja die harten Sachen nicht mampfen, der Rest blieb unangetastet. Meinen Brei mochte sie auch nicht, dafür ein paar Haferflocken. Ich habe dann doch nach zwei Stunden versucht sie etwas zu päppeln, die anderen hatten bereits fast alles vertilgt, bei ihr lag alles rum. Das Päppeln war ein Theater. Habe nur ca. 2mL rein bekommen, aber besser als nichts. Zur Belohnung gab es dann nochmal etwas Salat. Mir war dann eingefallen, dass ich gestern Abend beobachtet habe, dass sie manchmal den Rücken aufwölbt und habe mich deshalb gefragt, ob sie nicht eine Blasenentzündung haben könnte. Hach, ich weiß, wieder was Neues, aber das war mir wirklich aufgefallen. Dann fiel mir ein, ich habe noch Urin-Teststreifen und habe einfach beim Päppeln einen unter ihren Popo geparkt. Sie hat auch Pipi drauf gemacht. Alles normal, außer Erythrozyten grün verfärbt so bei + (Test von Combur). Beim Menschen hieße das ja, es ist Blut im Urin. Ist das beim Schwein auch so Gruebel ? Wahrscheinlich, oder? Dann wäre es ja wirklich gut mit dem Antibiotikum. Bzgl. der Flankenatmung habe ich mich auch schon gefragt, ob es bei ihr eben so krass ist, weil sie so dünn ist und da die normale Atmung viel intensiver aussieht, denn auch bei meinem Kastraten kann ich eine gewisse "Flankenatmung" erkennen, die eben anders aussieht, weil der auch ganz anders aussieht. Geköttelt hat sie auch, kein Durchfall, ganz normal, etwas klein. Ja, ansonsten war sie eigentlich ganz ok drauf, außer, dass sie mich jetzt hasst traurig .
Hmpf, wegen der eingeschränkten Futteraufnahme mache ich mir echt Gedanken. Eigentlich halte ich nichts davon sie zu trennen, aber so kann ich jetzt wenigstens sehen, was sie wirklich frisst und das ist echt nicht sehr viel, die anderen würden die letzten Reste dann auch noch mampfen und für sie wären nur noch irgendwelche ungeliebten Überbleibsel, die sie dann eh nicht anrührt. Doofe Sache irgendwie.

Sorry für's volltexten Verlegen
04.01.2019 22:00 Betty83 ist offline E-Mail an Betty83 senden Beiträge von Betty83 suchen Nehmen Sie Betty83 in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Betty83: Bernadette
Ina B.
Mitglied


Dabei seit: 29.04.2014
Beiträge: 439
Herkunft: Potsdam

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der grün verfärbte Teststreifen zeigt wirklich Blut im Urin an. Vielleicht frisst sie so schlecht weil sie Schmerzen hat? Bekommt sie ein Schmerzmittel?
Nun müsst ihr wohl abklären, ob es nur eine Blasenentzündung ist, oder ob sie Harngrieß oder Steine hat.
04.01.2019 23:04 Ina B. ist offline E-Mail an Ina B. senden Beiträge von Ina B. suchen Nehmen Sie Ina B. in Ihre Freundesliste auf
Lacri Lacri ist weiblich
Administrator


images/avatars/avatar-458.jpg

Dabei seit: 16.09.2008
Beiträge: 12.111
Herkunft: Bremerhaven

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich werfe nochmal Links in dieses Thema.

Einmal zum Thema Päppeln und "Breie":
http://www.salat-killer.de/krank_allgeme...n/paeppeln.html

Und dann nochmal was zum Thema Blasenkrankheit:
http://www.salat-killer.de/harnweg/blasenstein.html
http://www.salat-killer.de/harnweg/harnroehre.html

Vielleicht hilft das ein oder andere weiter.

Übrigens braucht man sich hier für nichts zu entschuldigen und volltexten ist immer noch besser, als zu wenig Infos. Je mehr wir wissen, umso eher kann man Vermutungen äußern bzw. Tipps geben. Manchmal erleichtert es auch, mal alles "auszuschütten" Augenzwinkern


Alles Gute wünschen
Heike & die Salatkiller

__________________
.
.


Ich kann verstehen, wenn Menschen in ihrer eigenen kleinen Welt leben, aber...
ich wünschte, sie würden da bleiben und nicht ständig meine Welt besuchen...

05.01.2019 00:38 Lacri ist offline E-Mail an Lacri senden Homepage von Lacri Beiträge von Lacri suchen Nehmen Sie Lacri in Ihre Freundesliste auf
Betty83
Mitglied


Dabei seit: 27.12.2018
Beiträge: 32

Themenstarter Thema begonnen von Betty83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zum Stand: Speedy wiegt nur noch ca. 765g, will nichts anders groß fressen als Salat und Basilikum, ab und an mal ein Stückchen Gurke oder Paprika oder Zucchini, Heu zum Glück immer. Weiterhin rutscht sie manchmal mit dem Popo über den Boden, wie ein Hund, bei dem die Analdrüsen verstopft sind.
Ich habe kein Cortison mehr gegeben und bin statt dessen auf Metacam bzw. Melosus umgestiegen. Ich weiß die Dosierung bei meinem alten Schwein damals nicht mehr genau und bin deshalb sehr vorsichtig. Kann ich davon wohl morgens und abends was geben? Auch in Kombination mit Antibiotikum?
Gestern habe ich dann Babygläschen Apfel-Banane gekauft, Heu-Pellets aufgelöst und zusammen gemixt, sie mag auch das nicht, habe dennoch etwas rein gestopft. Gestern Abend vier mL, heute morgen zwei mL und heute Nachmittag ca. fünf mL. Heute Abend bekommt sie wieder fünf und morgen vor der Arbeit auch. Sie zeigt immer noch großes Interesse, kommt auch an und will sich was abholen, aber eben immer nur Salat, das geht doch nicht. Zum Frühstück hat sie fast 5 Blätter Salat verputzt. Ich denke mir mittlerweile nur noch, das sie ihn dann eben bekommt. Besser als nix und enthält wenigstens Flüssigkeit.
Die anderen beiden sind echt etwas mies zu ihr, klauen ihr jetzt immer alles. Mein Peruaner-Mädel ist eh ein Spider-Schwein, habe ich gestern Abend festgestellt. Ich hatte Speedy wieder zum futtern auf die andere Etage gesetzt, die Rampe senkrecht gestellt und fertig. Bin dann später nochmal hin, habe ihr ein Blättchen Basilikum gegeben. Das Mädel hat es mit bekommen. Bin Zähne putzten gegangen, komme zurück und sie sitzt bei Speedy auf der Etage und mampft der alles weg. Da ist die doch glatt die senkrechte Rampe hoch gesaust, unglaublich.
Ich werde morgen bei Tierarzt anrufen und die Sache schildern und sagen, dass ich gern eine Aufnahme hätte....tja, sollten es Blasensteine sein, was soll ich dann tun? Habe von Urologist und Lysium gelesen. Bekommt man das dadurch wohl in Griff, denn eine OP wird nicht gehen, das wird sie nicht schaffen. Sonst werde ich mich wohl zum einschläfern entscheiden müssen, denn quälen will ich sie ja auch nicht.
Menno, können die alten Schweine nicht einfach mal friedlich einschlafen und fertig traurig ?
06.01.2019 18:14 Betty83 ist offline E-Mail an Betty83 senden Beiträge von Betty83 suchen Nehmen Sie Betty83 in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Betty83: Bernadette
Beatrix Böhm Beatrix Böhm ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 04.12.2014
Beiträge: 465
Herkunft: Heilsbronn

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, ich würde auch so schnell wie möglich das Schweinchen röntgen lassen.
Poposchleifen könnte Verstopfung sein? Hast Du Köttel gefunden? Runder Rücken würde dazu passen - Blähung.
Und eines noch, aus leidvoller Erfahrung weiß ich, daß die Tiere riechen, wenn ein Kumpel krank ist und evtl. das Mobben anfangen. Futterklauen ist da recht beliebt, vom Liegeplatz vertreiben, ohne ihn wirklich zu wollen....
Alles Gute für Speedy.

__________________
Viele Grüße
Beatrix
06.01.2019 23:25 Beatrix Böhm ist offline E-Mail an Beatrix Böhm senden Beiträge von Beatrix Böhm suchen Nehmen Sie Beatrix Böhm in Ihre Freundesliste auf
Seiten (5): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Meerschweinchen in Not » Über Meerschweinchen » Eure Fragen » hormonell aktive Zysten und Flankenatmung

Onlineshop für alle Nager

Forensoftware: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH | Style: planetBlue V1 Š 2003 FiŽeb@ll